Wien+20: ATD Vierte Welt

Konferenz zum 20. Jahrestag der Wiener Weltmenschenrechtskonferenz 1993

Die Menschenrechte sind - und bleiben - unteilbar!

15. / 16. April 2013

ATD Vierte Welt Deutschland e.V.

ATD Vierte Welt ist eine internationale, politisch und konfessionell unabhängige Menschenrechtsbewegung, gegründet 1957 von Père Joseph Wresinski (ATD = All Together for Dignity). Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Armutsforschung und tritt dafür ein, dass Armut eine Verletzung der Menschenrechte darstellt und nur zu überwinden ist, wenn die betroffenen Menschen als Partner in alle Entwicklungsprozesse einbezogen werden und gleichberechtigten Zugang zu Bildung und Kultur erhalten. Ihre Projekte dienen der Stärkung betroffener Familien sowie der Begegnung und dem Austausch zwischen sozial ausgeschlossenen und privilegierten Menschen.

ATD Vierte Welt hat 1987 das Friedensprojekt "17. Oktober" (seit 1992 UNO-Welttag zur Überwindung von Armut und Ausgrenzung) ins Leben gerufen, siehe www.oct17.org.

In Deutschland arbeitet ATD Vierte Welt als gemeinnütziger Verein.

Auf dem Bild ist das Logo von ATD Vierte Welt zu sehen
Das Logo von ATD Vierte Welt

Kontakt

ATD Vierte Welt e.V
Lincolnstraße 32
81549 München

Telefon : 089 / 69 37 83 28

sekretariat[@]atd-viertewelt.de

www.atd-viertewelt.de